Unsere Geschichte und was uns antreibt.

Das Fundament bilden ausgewiesene Fachexperten aus den EPD relevanten Kompetenzen:
Langzeitpflege, IT, Datenschutz und Organisationsentwicklung.

Die EPD-Projekterfahrungen und mangelnde ganzheitliche Begleitung im Heimumfeld
haben sie zusammengebracht und 2020 zum EPD-Kompetenzzentrum geführt.

 

Drei Fragen an die Gründungspartner

SANDRO T. PFISTER
Initiator und Fachexperte Informatik, Mitglied der Geschäftsleitung

Wie entstand die Idee eines EPD-Kompetenzzentrums?

Meine IT-Kundinnen und Kunden in Alters- und Pflegezentren kamen immer häufiger mit spezifischen Fragen zum EPD auf mich zu. Ich beschloss, anstatt nur die IT-Themen zu beleuchten, mich selbst in das Thema zu vertiefen und musste schnell feststellen, dass eine Unmenge an teils hochkomplexen Informationen vorhanden sind, aber für eine effiziente und finanzierbare Umsetzung kaum oder nur sehr punktuelle Unterstützung existiert. 

Es durfte einfach nicht sein, dass wir in diesen herausfordernden Zeiten, die Gesundheitsinstitutionen noch weiter belasten. Diese Lücke zu schliessen war für mich als Unternehmer, nicht zuletzt gegenüber meinen Kunden, eine Pflicht.

Als Inhaber des IT-Dienstleisters Panther Media sind Sandro Pfister die Bedürfnisse im Bereich IT-Betrieb und Digitalisierung sehr vertraut.

ANDREAS GRANDITS
Medizin Informatik und EPD-Organisationsentwicklung, Mitglied der Geschäftsleitung

Warum brennt Ihre Leidenschaft für das EPD?

Meine Erfahrung und mein Wissen aus EPD-Einführungen im Spital- und Klinikumfeld flossen 2020 in ein EPD-Projekt für drei Alters- und Pflegezentren ein. Dies hat mir gezeigt, dass sich vieles übertragen lässt und von meiner Expertise auch kleinere Betriebe profitieren. Zusammen mit Urs Kessler und Sandro T. Pfister entwickelten wir ein EPD-Projekt in Modulen, das ganz auf die Bedürfnisse von Alters- und Pflegezentren abgestimmt ist: jeder Schritt ist frei wähl- und planbar. Bei der Entwicklung hat mir besonders gut gefallen, dass wir die Kundenbedürfnisse im intensiven Austausch fortlaufend einbauen konnten.

Andreas Grandits ist Inhaber der Beratungsfirma i-berat und seit acht Jahren in leitender Position im Schweizer Gesundheitswesens tätig.

URS KESSLER
Fachexperte EPD, KIS und Pflegewissenschaften

Wie sind Sie vom Pflege- zum EPD-Experten geworden?

Ich habe in der Schweiz als erster ein Alters- und Pflegezentrum an das EPD angebunden. Ein grosses und langjähriges Projekt für unsere Institution. Auf dieser Reise habe ich mir sehr viel Wissen angeeignet und es bereitet mir viel Freude, dieses weiterzugeben. Ich bin überzeugt, dass viele Alters- und Pflegezentren von meinen Erfahrungen profitieren können und dass es die Umwege, die wir noch gehen mussten, jetzt nicht mehr braucht.

Urs Kessler kennt als Applikationsverantwortlicher und EPD-Projektleiter vom Pflegezentrum der Stiftung Amalie Widmer die Herausforderungen in der Langzeitpflege. Sein ausführliches EPD-Wissen findet in verschiedenen Arbeitsgruppen wie eHealth Suisse, AXSANA und Curaviva Schweiz Eingang.